Die Licht-Kristall-Pyramide

Entstehung der Licht-Kristall-Pyramide

Foto von dem Schöpfer und Erbauer der Licht Kristall Pyramide Veta KietzmannIch bin Veta Kietzmann. Psychotherapeutischer Heilpraktier, Schöpfer und Erbauer der Licht-Kristall-Pyramide.
Ich lebe mit meiner Frau Laiha in Schleswig-Holstein. Gemeinsam betreiben wir eine Heilpraxis und haben 3 Söhne im Alter von 12 bis 24 Jahren

Ende des vergangenen Jahrtausends empfing ich in tiefer Meditation von meiner geistigen Führung den Auftrag und die Bauanleitung für eine hochgradig Energie geladene Pyramide, die wie sich später herausstellen sollte, der Nakkal-Pyramide in den westlichen Bergen Tibets sehr ähnlich ist.

Ich hatte davor nie viel mit Pyramiden zu tun und mein Interesse ging sicher nicht über das normale Maß mit dem man sich für Ägypten und die Geschichte der Pharaonen interessiert, hinaus.

Licht-Kristall-PyramideUm so mehr wunderte ich mich, dass mir dieser "Bauauftrag" so klar, eindeutig und überzeugend erteilt wurde. In meiner Meditation kam ein Wesen zu mir welches sich als Thoth zu erkennen gab. Thoth gab mir genaue Anweisungen welche Materialien ich verwenden und in welchen Maßen ich die Pyramide erschaffen sollte. Alles war ganz klar.

Ich sah wie die Pyramide sich langsam zusammenfügte. Nachdem das geschehen war begann die Spitze der Pyramide Anfangs ganz sanft zu schimmern. Das Schimmeren wurde zu einem Leuchten und das Leuchten wurde zu einem gleißenden Licht. Ich spürte wie sich die Pyramide immer mehr mit Energie auflud.

Als die Energie so hoch war, dass alles vibrierte und mir fast die Luft wegblieb, kamen aus der Mitte der Erde und dem Herzen des Universums zwei Energiestrahlen die sich in der Spitze  vereinten und die ganze Pyramide hell erstrahlen ließen. Als das Licht nach und nach langsam schwächer würde, hinterließ es in einer wunderschönen leuchtenden Aura die Pyramide mit der glitzernden und funkelnden Kristallspitze.

 

Hintergründe

Drunvalo - Die Blume des LebensIn dem Buch "Die Blume des Lebens" von Drunvalo Melchizedek aus dem Jahr 1999 steht geschrieben, dass der Schlussstein der großen Pyramide von Giseh fehlt, und als holografisches Abbild aus purem Gold tief unter ihr noch heute verborgen liegt.
Des weiteren berichtet Drunvalo in diesem Buch erstmals von der bislang größten bekannten Pyramide der Welt in den westlichen Bergen Tibets, im Himalaya. Die fast perfekt erhaltene, durchgehend weiße Pyramide hat einen riesigen Schlußstein aus Kristall...

Drunvalo - Die Schlange des LichtsIn seinem neuen Buch "Schlange des Lichts" berichtet Drunvalo unter anderem von seiner Reise zu eben dieser Pyramide. Der Nakkal Pyramide.

Die Licht-Kristall-Pyramide wird in positiven Feng-Shui-Maßen und mit den kosmischen Zahlen 260, 13, 20 gebaut. Sie misst in der Grundfläche 260 mm x 260 mm und hat das selbe Seitenverhältnis wie die große Cheops-Pyramide. Die 260 mm einer Grundseite beziehen sich auf die 260 Tage im ewigen Kalender der Mayas, dem Tzolkin.
Der Bergkristall-Spitzenstein, der extra für die Pyramiden angefertigt wird, steht im Verhältnis von 1:13 zur ganzen Pyramide und hat eine Kantenlänge von 20 mm. Die 13 symbolisiert die 13 Töne und die 20 die 20 Glyphen im Tzolkin. Das Material ist Kupfer und wird mit 24 Kt vergoldet.